Dropshipping: E-Commerce ohne Inventar und Bestände

Dropshipping: E-Commerce ohne Inventar und Bestände

Im Gegensatz zum klassischen Onlineshop bietet sich Dropshipping als praktische Alternative an. Wenn Sie kein eigenes Lager und keine eigene Logistik nutzen möchten ist Dropshipping wie für Sie gemacht. Das Prinzip ist einfach und wer sich für einen Shopify Onlineshop entschieden hat, kann diese Option ohne Schwierigkeiten nutzen.

Spotify für Dropshipping

Einen Dropshipping Store können zukünftige Onlinehändler mit Shopify in nur wenigen Stunden aufbauen. Anders verhält es sich bei einem konventionellen Ladengeschäft mit Onlineverkauf oder Dropshipping mit anderen Onlineshop-Lösungen. Da Shopify eine direkte Anbindung zu Dropshipping Anbietern bietet via Shopify Apps, lässt sich der Wunsch nach der eigenen Existenz im Onlinehandel einfach und sicher umsetzen.

Die Kunden bestellen in Ihrem Shopify Shop, und dieser leitet die Bestellung automatisiert an den jeweiligen Dropshipping Partner weiter. Der Dropshipping Partner versendet die Waren direkt an den Kunden und Zahlt Ihnen als Vermittler des Verkaufs eine Provision. Die Provision entspricht in etwa der Differenz zwischen Warenpreis und Endkunden-Preis.

Das geniale an Shopify sind die vielen direkt Integration für Dropshipping Partner. Für AliExpress, Oberlo, ProductPro, Modalystby oder auch vidaxl gibt es jeweils Apps die sich kinderleicht integrieren lassen. Danach müssen Sie nur noch mit wenigen Klicks Ihren Shop mit den Produkten der Anbieter füllen und natürlich Kunden zum Kauf dieser bewegen. Probieren Sie es einfach in Ihrem kostenfreien Shopify Testshop aus.

Wie funktioniert das Konzept Dropshipping?

Normalerweise verkaufen Onlineshops Produkte, die Sie im Lager haben und versenden diese direkt an Kunden. Dieses ist mit erheblichen Kosten und für Gründer auch Risiken verbunden. Beim Dropshipping hingehen, wird die Bestellung des Kunden direkt an den Dropshipping Partner gesendet. Der Dropshipping Partner sendet die Ware dann direkt in Ihrem Namen an den Kunden. Wo keine Ware gelagert und verschickt werden muss, sind Lagerhaltung und logistische Lösungen unnötig. Dies wiederum bringt mit sich, dass der eigentliche Onlineshop Betreiber keine zusätzlichen Kosten hat, besonders günstig handelt und das Risiko nahezu nicht existent ist.

Auch eine Versicherung vorhandener Warenbestände wird eingespart, da kein Warenwert gelagert wird. Potenzielle E-Commerce Unternehmer mit wenig Kapital können einen Onlineshop aufbauen, ohne dass sie für Waren in Vorkasse gehen müssen. Auch die üblichen, beispielsweise über eBay und Amazon verlangten Gebühren entfallen beim Dropshipping.

Was ist Dropshipping?

Übersetzt steht Dropshipping für „Streckengeschäft“, d.h. der Verkäufer ist nicht Eigentümer und Versender der Produkte. Vielmehr handelt er als Retailer und bietet Produkte an, die durch einen Drittanbieter verpackt und an den Kunden versendet werden.

Dropshipping hat sich in Zeiten des Onlinehandels etabliert und bietet passionierten Verkäufern die Chance, ohne eigene Produkte und die damit verbundenen Herausforderungen zu verkaufen. Die Vorteile dieses Verkaufsprinzips sind vielseitig und überzeugen vor allem durch den geringen Kapitalbedarf, der mit dem Retailing einhergeht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen